IT-„Prinzipien“ der EU: Millionen verheizt

Die EU-Kommission hält sich nicht so genau an ihre eigenen Beschlüsse

Von Ludger Schmitz, 10.12.2010

Gerade hat die EU einen sechsjährigen Rahmenvertrag für den Einkauf von Software abgeschlossen. Von den 120 georderten Produkten sind nur zwei Open-Source-Software.

Weiterlesen...

Die meisten Linux-Macher kommen aus IT-Firmen

Die Linux Foundation zeigt, wer wie viel zum Linux-Kernel beiträgt.

Von Ludger Schmitz, 6.12.2010

Aus 13,5 Millionen Zeilen Code und 33.335 Dateien besteht der Kernel der Linux-Version 2.6.35. Jeden Tag werden es 7896 Zeilen mehr, während 5037 gelöscht und 1802 Zeilen geändert werden. In ihrem aktuellen Jahresbericht (PDF) hat die Linux Foundation (LF) ermittelt, wer sich da engagiert hat.

Weiterlesen...

Community oder Kontrolle?

Wie IT-Anbieter und die Entwicklergemeinschaft am besten zusammenarbeiten

Von Ludger Schmitz, 6.12.2010

Im Marktforschungsunternehmen The 451 Group gibt es eine Abteilung CAOS, was für „Commercial Adaption of Open Source Research Service“ steht. Dahinter stehen die Analysten Matthew Aslett und Jay Lyman. Beide haben jetzt wieder einen Jahresbericht vorgelegt, in dem sie Trend der Open-Source-Business-Entwicklung aufzeigen.

Weiterlesen...

Wie sich Open-Source-Engagement geschäftlich auszahlt

Das macht OSS-orientierte Firmen erfolgreich

Von Ludger Schmitz, 5.12.2010

Henrik Ingo, einst einer der Topentwickler bei MySQL, hat sich in seinem Blog Gedanken über Erfolgsfaktoren für Open-Source-Projekte gemacht Zu seinen bemerkenswerten Befunden gehören Empfehlungen für Unternehmen, wie sich Engagement in Open-Source-Projekten in Business-Erfolge überleiten lassen.

Weiterlesen...

Die merkwürdige Dreiteilung von Novell

Der Verkauf von Patenten hält die Gerüchteküche heiß

Von Ludger Schmitz, 23.11.2010

Novell geht für 2,2 Milliarden Dollar an Attachmate und wird dort erstens in den Bereich Suse Linux und zweitens den Novell-Rest gespalten. Aber für fast eine halbe Milliarde Dollar hat das Konsortium CPTN, in dem Microsoft die Oberhand hat „gewisses geistiges Eigentum“ gekauft.

Weiterlesen...